Was für eine Woche

Dienstag Arzt, Donnerstag Arzt, Freitag Arzt.

Dienstag entspannt. Donnerstag jährlicher Gesundheitscheck und Grippeimpfung. Freitag großes Labor und Augenarzt mit diversen Untersuchungen.

Zwischen Labor und Augenarzt haben wir es aufgrund der guten hausärztlichen Praxisorganisation sogar geschafft, am Kurt-Schumacher-Platz gemütlich zu frühstücken, denn die Praxis meines Augenarztes liegt unmittelbar neben dem Frühstückscafé. Pünktlich um 8.50 Uhr stand ich an der Anmeldung und war auch die Erste, die behandelt bzw. untersucht wurde.

Nach dem Augenarzttermin musste der Herr des Hauses noch kleinere Einkäufe tätigen und danach seinen letzten Physiotermin wahrnehmen. Ich bin derweil ins freitägliche Homeoffice gestartet.

Gegen 14.30 Uhr war ich fertig mit der Arbeit, und der Hausherr war hungrig, und er fuhr zu unserem Lieblingsrestaurant und brachte das beste Eisbein Berlins mit nach Hause. Viel habe ich nicht geschafft, irgendwie macht sich jetzt doch die Grippeimpfung bemerkbar. Aber egal, die Reste werden eingefroren und bleiben dann als Einzelportion für meinen Mann übrig, wenn ich unter der Woche arbeiten gehe.

Jetzt kommt die tägliche Quizshow „Wer weiß denn sowas?“, dann ein paar Nachrichten, und um 20.30 Uhr spielt die Hertha gegen Hoffenheim.

Und morgen – wo das Wetter noch einmal zauberhaft werden wird – geht es raus in den Garten – wir sind morgen „nachbarnfrei“ …

Schönes Wochenende!

Inzwischen haben wir 38 Grad🔆

Nachdem sich der Sommer bislang doch sehr benommen hat, zumindest mit den Augen eines Arbeitnehmers betrachtet, schlägt er nun seit ein paar Tagen voll zu. Eigentlich waren für heute „nur“ 35 Grad C vorhergesagt, inzwischen sind wir aber bei 38 gelandet.

Kein Windzug, die Sonne brennt erbarmungslos. Angeblich sollen Gewitter kommen … dann aber wieder mit Starkregen und Hagel. Das braucht dann auch keiner.

Wir haben uns im letzten Jahr ein mobiles Klimagerät zugelegt, dieses und diverse Ventilatoren laufen seit heute früh, aber trotzdem zeigt das Thermometer auf der wärmeren Seite der Wohnung jetzt auch schon 29 Grad C an. In den Garten gehen wir heute am Abend nur zum Wässern; da draußen möchte ich jetzt nicht sein, und was sollte ich dort auch machen.

Der arme Kater hat sich im noch relativ kühlsten Raum der Wohnung, im Schlafzimmer, verkrochen und ist total schlapp.

DSCN2505

Auf dieser ollen, warmen Decke würde ich es nicht aushalten – wir haben eine extra große Kühlmatte für Charlie gekauft und auch zu liegen – nix zu machen, der Kerl hat seinen eigenen Kopf. Wenn ich er wäre, würde ich mich ins Badezimmer auf die kühlen Fliesen legen.

DSCN2506

Freitag habe ich am späten Abend (!) eine erste Ernte meiner in diesem Jahr prächtigen grünen Bohnen gehabt. Eine schöne Sorte, die keine Fäden hat. Ein paar davon werde ich heute noch zu Bohnensalat für meinen Mann verarbeiten, der Rest wird eingefroren.

Heute gab es Pellkartoffeln mit Quark bzw. Weißkäse zum „Mittag um 16.00 Uhr“. Zwei kleine Kartoffeln und einen Löffel Quark habe ich mir reingequält, mehr ging beim besten Willen nicht.  Ich glaube, ich habe heute schon 2 Liter Wasser, 1 Liter Tee und 2 Tassen Kaffee (muss sein) getrunken. Eine kleine Portion Walnusseis und 1 Espresso habe ich nach den Pellkartoffeln verdrückt. Schluss für heute.

Morgen werde ich so früh wie möglich in die Arbeit starten, denn es sollen wieder über 30 Grad werden – unsere Büros verfügen leider über keine Klimaanlage.  Für die Leute, die die 60 schon überschritten haben, hat der nette Arbeitgeber wenigstens Ventilatoren spendiert. Da ich nicht dazugehöre, muss ich meinen eigenen nutzen. *Ironie aus*.

Macht das Beste aus dem Wetter, alles schön langsam angehen, ab ins Wasser, wenn möglich, viel trinken und nicht verzagen.

Liebe Grüße!

Rosen, Rosen, Rosen

Extrem früh, extrem lange, extrem schön – anders kann ich es in diesem Jahr wirklich nicht beschreiben. Während bei unseren Nachbarn nichts passierte hinsichtlich der Rosenbüsche, explodierte es bei uns regelrecht …

Das ist die mit dem schönsten Duft; allenfalls hatte sie in den letzten Jahren immer nur wenige Blüten, in diesem Jahr hört die Blüte – glücklicher Weise – nicht auf
Auch sie riecht wunderbar und verausgabt sich regelrecht
Noch so ein Wunder-Exemplar …
Diese kam sonst selten aus dem Knick, wahrscheinlich steht sie zu schattig …
Warum die sich so schämt, weiß ich auch nicht 😉

 

Und – viel Arbeit mit sich bringend: meine große Süßkirsche (Knupper)

Habe schon alle Nachbarn versorgt, aber der Baum gibt in diesem Jahr wieder keine Ruhe … lecker sind sie ja … auf mich wartet heute noch eine große Schüssel zum Entkernen. Ich friere die Kirschen halbiert ein und habe später eine schöne Grundlage für Kompott (mit Kiwi und Bananen etc.)

 

Na dann.

Hertha und Gladbach haben heute gewonnen, nun kann der Fernsehabend beginnen. Viele Grüße!

Charlie liebt die Sonne – und ich Charlie

Heute ist der Himmel strahlend blau. Allerdings ist es kühl und sehr windig, wie auch an den letzten Tagen (stürmisch). Deswegen geht Charlie immer nur kurz auf den Balkon, um sich an dem eiskalten Wasser zu laben. Ansonsten sitzt er nämlich sehr gern da draußen.
Jetzt hat er entdeckt, dass die Sonne auch „drinnen scheint“ und hat sich ein entsprechendes Plätzchen gesucht.
Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass er doch nicht pechschwarz ist, sondern dass eines seiner Elternteile zumindest rotstichig gewesen sein muss (wir wissen nicht, was er für Eltern hat, nur, dass er ein Persermix ist).

Und hier ein paar Eindrücke. Viel Freude beim Anschauen (bei dem Sonneneinfall sieht er richtig staubig aus – lach – ich habe meinem Mann gesagt, dass Charlie in die Wanne muss – grins).

Jetzt noch genau 18 Arbeitstage …

dann habe ich endlich Urlaub. Dieses Mal heißt das tatsächlich: ENDLICH!
Der letzte ist nämlich etliche Monate her.

Und ich freue mich wirklich darauf, weil es der erste nach über 20 Jahren ist, der in heimischen Gefilden stattfinden wird. Was bedeutet: morgens in Ruhe mit dem Lieblingsmann frühstücken, je nach Wetter sofort hinaus in den Garten bzw. an einigen Tagen auch ein paar Exkursionen in unserer so tollen Stadt einplanen und verwirklichen.

Denn wenn man fast 27 Jahre urlaubsmäßig nur unterwegs war – und man wird ja nicht jünger – , ist das Zuhausebleiben etwas ganz Wunderbares, vor allem bei diesen Konditionen.

Und unseren Charlie wird das besonders freuen, da er dann für ganze drei Wochen von zwei ihn sehr liebenden Personen verwöhnt werden wird.

UND: Endlich kann ich mal die schönste Jahreszeit in meinem Garten verbringen. Das hat mir in den letzten Jahren sehr gefehlt. Wir kamen aus dem Urlaub zurück – was war: alle Blumen in der Verwelkung, die Äpfel überreif, die Tomaten weg und jede Menge Unkraut, auch wenn sich die Nachbarn reichlich bemüht hatten.

YES – ich freu mich doll.

Liebe Grüße in die Runde und schon mal vorab ein zauberhaftes Wochenende!

Und jetzt: ab ins Bett.

giphy

Echt! Es reicht heute !!!

So ein schöner Sonnenschein, der nur
Stress bringt.

Das Charlie-Baby ist nicht ansprechbar. Habe ihm heute mehrfach mit nassen Händen das Fell gestreichelt – fand er ansatzweise „nett“ — räusper

Wir sind jetzt bei fast 20.00 Uhr und haben noch immer um die 35 Graaaaaaad!

Hier laufen die Ventilatoren und das neu angeschaffte Kühlgerät – hilft alles wenig.

Was bleibt: Kopf unter den eiskalten Wasserhahn, Tuch in den Nacken – eisekaltes Wasser trinken und Ruhe bewahren.

Lasst es Euch bloß gut ergehen – ich freue mich auf die nächste Woche, in der endlich Abkühlung VOrHERgeSAGT wird ……………

Mein ARMER Mann ist gerade in den Garten marschiert, um zu wässern. Zum Glück ist da jetzt überall Schatten.

GLG

Ich habe mich sehr gefreut über die neuen Erkenntnisse

Letztens schrieb ich doch über die ganzen giftigen Pflanzen – also giftig für eine Katze.

Nun habe ich nochmals recherchiert – das Ergebnis ist deswegen so erfreulich, weil wir wieder ein absolutes Rosenjahr haben – und unser Garten steht voller Rosen.

Wer Interesse hat, kann sich ja mal diesen Link anschauen. Es handelt sich sowohl um Zimmer- als auch um Balkonpflanzen.

https://www.watson.ch/katze/tier/638329349-diese-pflanzen-sind-ungiftig-fuer-katzen-und-sie-sehen-auch-noch-gut-aus

Inzwischen stehen draußen auf dem Balkon ein großer Margeritenstrauß und Lavendel (dieser wird aber noch in einem Kasten oberhalb landen). Von der Schönmalve wusste ich vorher, die steht im Wohnzimmer.

In den Garten werde ich Charlie allerdings niemals mitnehmen – ich glaube, der würde Kreise ziehen, die immer größer werden, zu aufmerksam und neugierig ist er. Er sitzt sehr gern auf dem Balkon und genießt die Luft, aber wehe, es kommt nur eine Fliege vorbei 🙀. Und mit so einem Geschirr wäre er angebunden; das
schränkt ihn ein …

Heute ist er ausgepowert, wie haben 33 Grad Celsius.

DSCN1903.JPG

Und hier noch mein toller Rosenstrauß …

DSCN1904.JPG

Schönen Restsonntag und einen guten Wochenbeginn wünsche ich Euch 💙💖

Peru lebe hoch – tolles Event am Freitag

https://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g187323-d14952324-Reviews-La_Granja_Grill-Berlin.html

Meistens teilen wir uns die Woche so ein, dass am Freitag entweder ein selbstgebautes Buffet bei uns zu Hause auf dem Tisch landet oder wir nach meiner Heimkehr von der Arbeit in ein Restaurant gehen. Ich mag die Essenszeit zu Hause sehr, aber auch das Restaurant (Grieche, Thai, Kroate, Chinese, Italiener, Inder) ist natürlich gemütlich, weil danach nicht das Geschirr abgewaschen werden muss – smile.
Letzten Freitag sind wir dann einer Empfehlung gefolgt: Ein Peruaner hat vergangenes Jahr neu eröffnet. Tisch bestellt – langes Warten! Das sich aber lohnte: ich hatte rohen Fisch (Victoriabarsch) plus Meeresfrüchte in scharfer
Zitronensauce eingelegt – mit massig Mais (ähnlich Pop-Corn, aber nicht so aufgeplustert), viel Gemüse und zur Besänftigung zwei Scheiben von der Süßkartoffel. Ein Gedicht! Ich habe nicht alles geschafft, zu groß die Portion.

Mein Mann hatte das Sonderangebot: Fischfilet mit gebratenem Gemüse, auch sehr reichlich und sehr schmackhaft.

Getränke für jeden Willen und Geschmack. Tolle Musik und super Ambiente.

Wir haben gesagt: Wir kommen wieder (auch draußen Plätze).

sehr empfehlenswert

Wind und Regen und Tomaten

20180922_152011

Dieses Jahr war ein ertragreiches Tomaten-Event.
Für heute war wegen des halbwegs normalen Wetters Grillen angesagt (wir haben noch so viel Fleisch im Gefrierfach).

Wir hatten Glück. Zwar lediglich knapp 18 Grad, aber nur ein leichter Regenschauer.

Die schöne Dahlie hatte der heftige Wind abgeknickt, weshalb sie zu Hause in der Vase landete.
Und die Tomaten … sind noch immer nicht die Letzten. ( eigene Aufzucht ).

Hertha hat soeben klar gegen Gladbach gewonnen. Da habe ich einen bestens gelaunten Ehemann neben mir. ♡♤☆

Einen schönen Abend in die Runde.
Ich werde jetzt nebenher Rosenkohl putzen, den es morgen Mittag zu Kalbskotelett geben wird.

Jean P.

Willkommen in meinem Universum! Alle hier vorgestellten Romane und Kurzgeschichten haben direkt oder manchmal auch auf verschlungenen Pfaden miteinander zu tun. Träume? Phantasien? Wirklichkeit? Finden Sie es selbst heraus und folgen Sie den Abenteuern und Irrungen und Wirrungen meiner Heldinnen und Helden.

Irissime

Photos und Gedanken

books2cats

Bücher, Katzen und mehr

Pensieri Parole e Poesie

Sono una donna libera. Nel mio blog farete un viaggio lungo e profondo nei pensieri della mente del cuore e dell anima.

My Story

Soviel positives, wie auch zuviel negatives. Zurückblickend betrachtet wie ein Film, in dem sovieles mir nicht real scheint. 100Leben gelebt, aber dankbar für jede Sekunde die mich jetzt zu dieser starken Frau formten und mir viel Wissen geschenkt haben

Triangle Writes...

Poetry/Poems, Photography, Travels, Musings, Quotes, Challenges, Awards, Reblogs, Uncategorized

Ciceklerle Sanat

Cicek sanat

MEERblick.blog

Nordsee - Inseln und Halligen

Endless dreams and boundless imaginations!

We only live once. Hence, let's not stop dreaming

Messages from Spirit

Silver Birch was a spirit guide who spoke through Maurice Barbanell (1902-1981), founder and editor of the Psychic News of London , England

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

B + B unterwegs

Reisen bildet

Gedankenreise zwischen den Galaxien

Mit Mir Lachen Und Weinen

Esbozando los días

Blog de dibujo, pintura y palabras

Bus Ticket Booking System

CW Ticketing System distributing Smart Bus ticketing software, this Bus booking system versatile in use and quality, ensuring cloud based bus reservation system for any kind of transportation.

ballblog

Der Ball rollt, dieser Blog begleitet ihn. Rund, aber auch mit Ecken und Kanten. Mal sportlich, mal hinter den Kulissen, mal aus eigenen Erinnerungen. Und vielleicht spielen wir uns hier auch den einen oder anderen Ball zu?