Noch mal Schwein gehabt …

Am Donnerstag Grippeimpfung, am Freitag erste Nachwirkungen, Montag Kontakt zur Ärztin, Corona-Test, heute Entwarnung.

Langsam habe ich aber die Faxen echt dicke – ja, so sagen wir Berliner das. Wobei nun beim Runterfahren der Nerven die Freude obsiegt.

Nun kommen so nach und nach wieder die guten Dinge auf das Plateau; auch bei meinem Mann kam heute eine gute Nachricht hinsichtlich des erhöhten Pulsschlags an – keine akute Gefahr, alles gut, Rhythmusstörungen im Normalbereich.

Hehehej. Nun sind wir noch gar nicht so alt und müssen uns mit solchen Dingen herumschleppen.

Nützt die gesunde Ernährung etwas? Ist es wirklich die teils lähmende Angst vor schweren Erkrankungen – gerade jetzt in dieser besch…. Corona-Pandemie?

Ja und ja. Und: was nützt es uns, wenn wir den Kopf in den Sand stecken. Nichts.

Den Kopf oben behalten und nach vorn schauen. Kontakte pflegen, liebevoll miteinander sein, jeder Mensch ist nur ein Mensch. Wir haben alle Fehler, wir sind alle nicht perfekt. Das habe ich in den letzten Monaten verinnerlicht und bin darin weiterhin am Üben und Lernen.

Und: Solidarität. Wir sollten uns – wo immer es geht – gegenseitig helfen und beistehen. Ich habe das selbst erlebt, nämlich (u.a.) arbeitsseitig. Mir wurden neue, gute und bessere Arbeitsbedingungen gegeben, um die ich zwar selber lange gekämpft hatte, die aber auf einmal da waren. Ich sage großen Dank an die gewisse Person, die nicht einmal weiß, wie sehr ich sie schätze. Vielleicht weiß sie das auch, aber wir werden niemals darüber reden – zu viel Distanz und zu viel gegenseitiger Respekt.

Wir hatten heute mindestens 20 Anrufe von ein und derselben Telefonnummer, nicht bekannt – da gehen wir auch nie ran – . Und spekuliert – welcher Werbefuzzi könnte das wieder sein.

Beim 21. Mal bin ich dann drangegangen – es war unsere Nachbarin, die aus dem Krankenhaus anrief – oh nö. Wir kennen nur die Festnetznummer; gestern am Nachmittag haben wir noch auf dem Flur miteinander gesprochen. Sie ist mal wieder nachts mit der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht worden, sie ist schwer herzkrank mit 78 Jahren, aber sonst voll fit und kopfmäßig sehr gut drauf. Sie bräuchte ein neues Herz – als ich sie fragte, ob das noch gelingt, meinte sie: nein, in meinem Alter ist das nicht mehr drin.

Es muss sehr tief in der Nacht passiert sein, denn weder mein Mann noch ich haben es mitbekommen.

Sie rief mit der Bitte an, wir sollten nochmal nachschauen, ob die Sanitäter ihre Wohnungstür verschlossen hätten (wir haben ihren Schlüssel). War alles okay.

Also: seid immer für Eure Freunde da, helft Euch gegenseitig, steht Euch bei, vergesst nicht die Leute, die Ihr lange nicht mehr gehört, gelesen oder gesehen habt. Gerade jetzt ist das so wichtig.

Autor: rosemarysbaby

Hier ist nicht viel zu sagen. Außer, dass es jetzt einen Kater namens Charlie gibt, der all unsere Aufmerksamkeit benötigt und die Liebe meines Mannes genießt - in vollen Zügen. Deshalb habe ich nicht mehr so viel Zeit für mein Blog-Leben 😺😽😿😻😼

24 Kommentare zu „Noch mal Schwein gehabt …“

  1. Ach im Übrigen: den Strauß hat mir mein Mann am Sonntag, als ich wegen der Erkältungssymptome nicht raus konnte, mitgebracht. Ich wollte ihn, also den Strauß, am Montag mit zur Arbeit nehmen, was dann ausfiel. Ich habe den Blumenstrauß dann in zwei Teile zerlegt. Nun sind beide noch zu Hause und relativ frisch.

    Gefällt mir

  2. Das ist schön. Ich freue mich sehr für dich und deinen Mann. Und ich bin auch echt erleichtert, dass du das blöde Covid-19 Virus nicht hast. So, und nun werde erstmal wieder gesund und kuriere deinen Infekt richtig aus.

    Um deine Nachbarin tut es mir sehr leid. Wie schön, dass ihr euch so gut versteht und um einander kümmert. Das ist so wichtig. Ich schätze das hier in der Hausgemeinschaft, in der ich lebe, ebenfalls sehr.

    Gefällt 1 Person

  3. Danke, Du liebes Wesen!
    Es ist wirklich wichtig, dass man sich gegenseitig kümmert.
    Unsere Nachbarin ist, seit dem wir sie kennen, allein. Wir haben sie lange versorgt in der Pandemie, Lebensmittel, Backwaren, Getränke. Sie hat versucht, selber klar zu kommen. Aber in dem Alter und mit den gesundheitlichen Problemen ist dies eher schwierig. Sie ist eine sehr nette Person, aber auch eher introvertiert. Wir sind auch die einzigen Nachbarn, denen sie sich anvertraut. Liegt aber eher an meinem Mann, der sehr hilfsbereit und sehr fürsorglich ist. So insgesamt gesehen.

    Gefällt mir

  4. Gute Besserung auch von hier.
    Manno, was macht ihr denn für Dinger? So geht das nicht. Anstatt den Garten auf Vordermann zu bringen wirst du krank. Es reicht langsam. Jetzt werde endlich wieder gesund, damit du das Leben genießen kannst. Das ist ein BEFEHL! 😉

    Gefällt mir

  5. Dafür ist L. weiterhin schlapp; aber er ist auch unvernünftig, wie Männer halt so sind: kurzes Polo, offene Jacke – usw. – deswegen rennt die Erkältung hier immer hin und her. Grrrrrrrrrr

    Gefällt mir

  6. Ach, mein lieber Heaven. L. würde niemals Ingwertee trinken — ABER: mir macht er den jeden Morgen, sowohl für die Arbeit als auch zu Hause – immer mit frischem Ingwer. Dieser gehört seit Jahren zum allgemeinen Einkauf. Ich nämlich liebe Ingwer. Danke aber für den Tipp.

    Spansau?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kaffee, Keks und Kuchen

Kuchen macht glücklich!

Jean P.

Alle hier vorgestellten Romane und Kurzgeschichten haben direkt oder manchmal auch auf verschlungenen Pfaden miteinander zu tun. Träume? Phantasien? Wirklichkeit? Finden Sie es selbst heraus und folgen Sie den Abenteuern und Irrungen und Wirrungen meiner Heldinnen und Helden.

Irissime

Photos und Gedanken

books2cats

Bücher, Katzen und mehr

Pensieri Parole e Poesie

Sono una donna libera. Nel mio blog farete un viaggio lungo e profondo nei pensieri della mente del cuore e dell anima.

My Story

Soviel positives, wie auch zuviel negatives. Zurückblickend betrachtet wie ein Film, in dem sovieles mir nicht real scheint. 100Leben gelebt, aber dankbar für jede Sekunde die mich jetzt zu dieser starken Frau formten und mir viel Wissen geschenkt haben

Triangle Writes...

Poetry/Poems, Photography, Travels, Musings, Quotes, Challenges, Awards, Reblogs, Uncategorized

Ciceklerle Sanat

Cicek sanat

MEERblick.blog

Nordsee - Inseln+Halligen

Endless dreams and boundless imaginations!

We only live once. Hence, let's not stop dreaming

Messages from Spirit

Silver Birch was a spirit guide who spoke through Maurice Barbanell (1902-1981), founder and editor of the Psychic News of London , England

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

B + B unterwegs

Reisen bildet

Gedankenreise zwischen den Galaxien

Mit Mir Lachen Und Weinen

Bus Ticket Booking System

CW Ticketing System distributing Smart Bus ticketing software, this Bus booking system versatile in use and quality, ensuring cloud based bus reservation system for any kind of transportation.

ballblog

Der Ball rollt, dieser Blog begleitet ihn. Rund, aber auch mit Ecken und Kanten. Mal sportlich, mal hinter den Kulissen, mal aus eigenen Erinnerungen. Und vielleicht spielen wir uns hier auch den einen oder anderen Ball zu?

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

%d Bloggern gefällt das: