Ab 1. März wieder möglich

Man sollte gar nicht für möglich halten, dass Friseurbesuche so sehr begehrt sind. Aber zu Zeiten von Corona ist so ein Besuch purer Luxus. Ab Montag dürfen sie wieder öffnen, die kleinen oder großen Salons. Das Ende der Kurzarbeit, sollte man für die Beschäftigten hoffen.

Und wir wollen auch hoffen, dass es neben Schul- und Kitaöffnungen nicht ein neuer Infektionsherd werden wird.

Auch ich habe das große Glück, bereits am Montag einen Termin bekommen zu haben. Mein letzter Termin war im Dezember. Da ich bis vor knapp 2 Jahren meine Haare immer selbst geschnitten hatte, konnte ich in der Zwischenzeit zumindest selber Hand anlegen, wenigstens sehe ich nicht aus wie ein zerzottelter Pudel.

Meine Nachbarin hat am 2. März einen Termin – sie meinte zu mir: das ist ja wie ein Lottogewinn.

Autor: rosemarysbaby

Hier ist nicht viel zu sagen. Außer, dass es jetzt einen Kater namens Charlie gibt, der all unsere Aufmerksamkeit benötigt und die Liebe meines Mannes genießt - in vollen Zügen. Deshalb habe ich nicht mehr so viel Zeit für mein Blog-Leben 😺😽😿😻😼

34 Kommentare zu „Ab 1. März wieder möglich“

  1. Vermisste meinen Besuch beim Friseur noch nie so sehr wie zur Zeit. Denn auch wenn ich selbst immer wieder etwas bei meiner ursprünglichen Kurzhaarfrisur nachschneiden kann, wird es so langsam doch kritisch mit dem was man nicht mehr wirklich Frisur nennen kann. Aber mein Termin steht längst zum 5.3. und war auch gar nicht so schwer ihn zu bekommen. Zumindest bei weitem leichter und schneller als einen dringendst notwendigen Impftermin. 😉
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag 🌞🍀

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, Hanne, das mit dem Impfen ist wohl eine Kinderkrankheit par excellence, wenn man das vorsichtig ausdrücken kann / darf / soll. Nun haben wir den Impfstoff, und doch funktioniert das einfach nicht. Manchmal fragt man sich echt, in welchem Jahrhundert wir leben.

    Liebe Grüße zurück, und auch für Dich noch einen schönen Tag. 🍀🍀

    Gefällt 1 Person

  3. Hier haben Friseure auch wieder offen, aber man muss beim Friseur einen negativen Coronatest vorweisen. Ist das bei Euch auch so? Mein Mann war auch beim Friseur, musste aber zuvor zum Testen und dann im Friseursalon den Zettel mit dem negativen Testergebnis vorzeigen.

    Gefällt mir

  4. Nein, hier muss man nicht nachweisen, dass man negativ getestet wurde. Ich glaube, das würden sie hier in Deutschland auch nicht hinbekommen, ist eh schon alles überstrapaziert. Bei Euch in Österreich ist das bei weitem besser organisiert, soweit ich informiert bin. LG und alles Gute weiterhin.

    Gefällt 1 Person

  5. Furchtbar. Ich kann wirklich nicht verstehen, warum Leute ihr Leben aufs Spiel setzen wollen, nur um ihre Haare gemacht zu bekommen.
    Auch total schlimm, wenn Kindertagesstätten, Kindergärten und Schulen offen sein müssen. Jetzt ist es das dritte Mal, dass die Gesellschaft so unverantwortlich mit der Pandemie umgegeht. Man hätte sofort im Januar 2020 alle Grenzen zumachen und zulassen müssen, dann wäre gar nichts passiert und kein Lockdown wäre nötig gewesen und niemand wäre gestorben.
    Als dann endlich der Lockdown kam, wurde wieder viel zu schnell aufgemacht, umhergereist, extrem unverantwortlich umgegangen und dann kam die 2. Welle.
    Jetzt sind wir mit diesen Lockerung dabei, die 3. Welle zu erschaffen.
    Die, die zu Hause bleiben dürfen, können sich in Sicherheit halten, wenn sie es wollen, doch alle, die ausserhalb des Hauses arbeiten müssen, sind jetzt wieder voll in der Gefahrenzone. Ich kann nicht verstehen, dass sich jemand darüber freut.
    Neuseeland hat es uns vorgemacht, radikaler Lockdown, dann geht es schneller vorrüber und das ist auch besser für die Wirtschaft.

    Gefällt mir

  6. Wenn ich etwas zu sagen hätte, würde ich für mindestens 2 Wochen ALLES dicht machen. Die Menschen müssten vorher ausreichend versorgt worden sein – und dann alles schließen. Nur das macht wirklich Sinn. LG

    Gefällt 1 Person

  7. Da hast du völlig recht und das wurde auch was bringen – solange man dann hinterher die Grenzen geschlossen hält, bis es global unter Kontrolle ist. Bei uns war es ja im letzten Sommer fast weg, bis die Touristen dann wieder kamen und dann wurde es im Herbst noch schlimmer. Ich kann echt nicht verstehen, dass man die Leute dann noch zur Arbeit zwingt. Mein Mann war gerade bei einem Gewerkschaftstreffen und da wurde auch gesagt, wie können die Gewerkschaften da mitspielen, aber es ist wohl, wie mir ein Politiker sagte, als wir hier eine Reihe von Politikern anschrieben: die meisten sind auch machtlos, das wird von oben bestimmt. Fragt sich nur, wer oder was von oben ist, denn der war keine kleine Maus, der mir das geschrieben hatte.
    So, es tut mir leid, wenn ich anderen die Freude über eine Wiedereröffnung vermassele, aber ich kann nur daran denken, wie viele Menschenleben das jetzt wieder kosten wird und dass es oft die Unschuldigen sind, die sterben müssen, die einfach keine Wahl haben. Ich fände es angemessen, wenn man erst mal warten würde, bis alle, die sich impfen lassen wollen, geimpft sind. Bei euch scheint man ja gute Fortschritte zu machen, doch bei uns wird es noch lange dauern, bis wir dran sind, denn wir kriegen einfach nicht genügend Impfstoff geliefert und trotzdem wollen sie jetzt am liebsten alle Lehrer wioeder in die Schule zwingen, obwohl der Unterricht viel besser übers Internet stattfinden kann. Das ist auch noch gut für die Natur, weil dann kein CO2 verplempert wird.
    ich wünsche dir noch einen schönen Abend und danke für dein Verständnis, denn ich fürchte wirklich um das Leben meines Mannes und meines ältesten Kindes.

    Gefällt mir

  8. Liebe Liv, weshalb fürchtest Du um das Leben Deines Mannes und Deines ältesten Kindes ? Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber gibt es dafür gesundheitliche Aspekte? Ich fürchte auch um das Leben meines Mannes und meines Sohnes, dies ist aber eher meiner grundsätzlichen Sorge geschuldet. Wenn Du darüber nicht öffentlich reden möchtest, musst Du das nicht. Ich drücke Dich ganz fest und hoffe, dass es Dich nicht zu sehr belastet.

    Nein, hier in Deutschland sieht es gar nicht gut aus. Der Impfstoff ist meines Erachtens ausreichend vorhanden, trotzdem schleift es hinten und vorn mit der Impf-„Strategie“.
    Nach den heutigen – bislang noch ausstehenden – Entscheidungen unserer Regierung gehe ich davon aus, dass die Menschen massiv auf die Straße gehen werden. Es sind alles Individualisten. Der Großteil der Bevölkerung hat verstanden, worum es geht – nämlich ums blanke Überleben. Aber es gibt zahlreiche Querulanten, die nicht begreifen, wie ernst die Lage ist. Und genau diese Egoisten machen alle bisherigen Erfolge zunichte und setzen das Leben Unschuldiger auf’s Spiel.

    Wenn jeder nur ein Stück seines gesunden Menschenverstandes einsetzen würde, wären wir längst weiter. Ob der Hin-und-Her-Politik-Entscheidungen ist es allerdings auch zum Teil nachvollziehbar, dass Frustration, Zorn und Unverständnis vorherrschen. Wieso darf ein Friseur öffnen, dessen Mitarbeiter dichter an Deinem Gesicht arbeitet, und warum darf ein Restaurant im „Außenbereich“ nicht öffnen, obwohl alle Abstands- und Hygieneregelungen eingehalten werden?
    DAS und auch andere Beispiele kann man niemandem plausibel machen.

    Wir werden sehen. Toi, toi für Deine Familie und Dich. Ganz liebe Grüße aus Berlin.

    Gefällt mir

  9. Ehrlich geasgt, mir ist es vollkommen egal, was man „darf“. Ich tue nur, was vernünftig ist und was vernünftig ist, entscheide ich, nachdem ich wissenschaftliche Berichte, Studien etc. gelesen haben.
    Das Problem ist, dass die Leute die Sache überhaupt nicht von der wissenschaftlichen Seite aus sehen – und das die Politik sie im Stich gelassen hat, als sie im Januar letzten Jahres nicht sofort die Grenzen zugemacht hatten, obwohl vorher künstlich diese Masern-Panik kreiert worden war.
    Mein Mann ist Frontline-Personal, sobald wieder alles offen ist, schwebt er in Lebensgefahr. Nicht weil er so alt und so krank ist, sondern weil die Unterrichtsministerin die verrücktesten Sachen macht und er u.a. gezwungen war, mit infizierten Leuten zusammen zu sein. Anfangs hatte sie sogar das Tragen von Masken verboten.
    Bei meinem ältestem Kind sieht’s nicvht besser aus; solange der Staat erlaubt, dass man zu Hause bleibt, ist man in Sicherheit, wenn man gezwungen wird, sicvh aufg der Arbeit der ansteckung auszusetzen, ist da nichts mehr mit Sicherheit.
    Es ist im Grunde ganz einfach: bei einer Pandemie muss alles zubleiben, bis die bekämpft ist und danach öffnet man nicht wieder die Grenzen, sondern sieht zu, dass alle vacciniert sind, die es wollen und dann erst wieder macht man auf.
    Doch natürlich muss der Staat dann auch denen helfen, die sich nicht über Wasser halten können

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Jean P.

Willkommen in meinem Universum! Alle hier vorgestellten Romane und Kurzgeschichten haben direkt oder manchmal auch auf verschlungenen Pfaden miteinander zu tun. Träume? Phantasien? Wirklichkeit? Finden Sie es selbst heraus und folgen Sie den Abenteuern und Irrungen und Wirrungen meiner Heldinnen und Helden.

Irissime

Photos und Gedanken

books2cats

Bücher, Katzen und mehr

Pensieri Parole e Poesie

Sono una donna libera. Nel mio blog farete un viaggio lungo e profondo nei pensieri della mente del cuore e dell anima.

My Story

Soviel positives, wie auch zuviel negatives. Zurückblickend betrachtet wie ein Film, in dem sovieles mir nicht real scheint. 100Leben gelebt, aber dankbar für jede Sekunde die mich jetzt zu dieser starken Frau formten und mir viel Wissen geschenkt haben

Triangle Writes...

Poetry/Poems, Photography, Travels, Musings, Quotes, Challenges, Awards, Reblogs, Uncategorized

Ciceklerle Sanat

Cicek sanat

MEERblick.blog

Nordsee - Inseln und Halligen

Endless dreams and boundless imaginations!

We only live once. Hence, let's not stop dreaming

Messages from Spirit

Silver Birch was a spirit guide who spoke through Maurice Barbanell (1902-1981), founder and editor of the Psychic News of London , England

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

B + B unterwegs

Reisen bildet

Gedankenreise zwischen den Galaxien

Mit Mir Lachen Und Weinen

Esbozando los días

Blog de dibujo, pintura y palabras

Bus Ticket Booking System

CW Ticketing System distributing Smart Bus ticketing software, this Bus booking system versatile in use and quality, ensuring cloud based bus reservation system for any kind of transportation.

ballblog

Der Ball rollt, dieser Blog begleitet ihn. Rund, aber auch mit Ecken und Kanten. Mal sportlich, mal hinter den Kulissen, mal aus eigenen Erinnerungen. Und vielleicht spielen wir uns hier auch den einen oder anderen Ball zu?

%d Bloggern gefällt das: